60 Jahre Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Osnabrück

Zahlreiche Gäste aus Schule, Wirtschaft und Verwaltung feierten in der vergangenen Woche in der Automobilsammlung der Volkswagen Osnabrück GmbH das 60-jährige Jubiläum des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Osnabrück.

Als der Industrielle Arbeitgeberverband (IAV) 1959 den Arbeitskreis Schule-Wirtschaft Osnabrück gründete, konnte er nicht vorhersehen, welche Erfolgsstory damit ihren Lauf nahm. Aus anfänglich einer Betriebserkundung pro Jahr, wurden vier. Aus einem Arbeitskreis wurden fünf. Erklärtes Ziel damals wie heute: die Verbindung zwischen Schule und Wirtschaft zu verbessern – mit Betriebserkundungen und Informationsveranstaltungen.

Bei der Jubiläumsfeier in der Automobilsammlung betonte Arbeitskreisleiterin Sigrid Kippelt vom Studienseminar Osnabrück den Mehrwert, der durch die Teilnahme an den Arbeitskreis-Veranstaltungen für Lehrkräfte entstünde. Sabine Stöhr, stellvertretende IAV-Hauptgeschäftsführerin ergänzte: „Uns ist wichtig, dass Lehrkräfte durch Informationen aus allererster Hand in ihrer Meinungsbildung gestärkt werden. Das Kennenlernen von Produktionsvorgängen und der Dialog über Managementfragen finden Eingang in den Unterricht“. Anschließend dankte Stöhr allen Schulvertretern und Unternehmen für ihr hohes Engagement. Ein besonderer Dank ging an die Arbeitskreisleiterin Sigrid Kippelt, die dem Arbeitskreis seit zehn Jahren vorsteht.

Abgerundet wurde die Jubiläumfeier durch einen Vortrag von Theresa Eyerund, Wirtschaftswissenschaftlerin des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln zum Thema „Nachhaltigkeit als Ziel, Strategie und Lebensstil – Ein Blick durch die grasgrüne Brille“. Eloquent und manchmal mit einem kleinen Augenzwinkern beleuchtete sie das Verhalten von Unternehmen und Konsumenten. „Nachhaltigkeit werde sich wahrscheinlich als wichtiges Thema dauerhaft durchsetzen, weil immer mehr Menschen es ernst nehmen“, erläuterte Eyerund den derzeitigen Trend.

Einen ähnlichen Titel trug auch das diesjährige Jahresthema des Arbeitskreises. Mit „Nachhaltigkeit – Perspektiven von Green Economy“ hatte der Osnabrücker Arbeitskreis scheinbar den Nerv der Zeit getroffen. Bei den spannenden Erkundungen der Froneri Ice Cream Deutschland GmbH, der AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH, der Sievert AG und der Volkswagen Osnabrück GmbH erhielten die Lehrkräfte im Laufe des Jahres nicht nur umfassende Informationen, sondern beleuchteten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.

Die Veranstaltungsreihe wird 2020 vom IAV unter einem neuen Jahresthema fortgesetzt. Interessierte Lehrkräfte aus der Stadt Osnabrück oder dem südlichen Landkreis können sich gerne per E-Mail (grabowski@iav-online.de) in den Einladungsverteiler aufnehmen lassen, um durch die Erkundungen praxisnahe Einblicke zu erhalten.